Purkersdorf auf dem Weg zu einer besseren CO2-Bilanz

2024-04-20T09:30:59+02:00

SONJA: Sabina, als Stadträtin für Umwelt und Energie - wo bist du gerade dran? Du hast da einiges am Laufen, das auf mich ziemlich komplex wirkt – bitte, erzähl uns davon! SABINA: Das Aktuellste zuerst: Ich habe gegen manchen Widerstand erreicht, dass wir zwei PV-Anlagen bekommen und zwar auf dem Kindergarten I und dem Bildungszentrum. Und ich freue mich sehr, dass die Anlagen in diesen Tagen montiert werden! Aber ganz von vorne: Schon vor eineinhalb Jahren habe ich mich dafür stark gemacht, dass wir als e5-Gemeinde werden. SONJA: Kannst du uns nochmal kurz schildern, was e5 bedeutet? weiterlesen >>

Purkersdorf auf dem Weg zu einer besseren CO2-Bilanz2024-04-20T09:30:59+02:00

Politisch verwirrt

2023-12-19T23:09:46+01:00

Seit dem 7. Oktober 2023 steht meine Welt Kopf. Meine politischen Kategorien von „Gut“ und „Böse“, „Richtig“ und „Falsch“ sind ins Wanken geraten. Da sieht man eine Greta Thunberg mit eindeutig antisemitistischen Symbolen posten. Man staunt über eine Eliteuni-Präsidentin, die es in einer Anhörung im US-Kongress nicht schafft, den Aufruf zum Völkermord an den Juden an ihrer Universität klar als Belästigung und Mobbing zu bezeichnen. Trotz der überwältigenden Beweise von unfassbarer sexualisierter Gewalt der Hamas gegen Frauen und Mädchen am 7. Oktober gibt es keinen Aufschrei der großen Frauenrechtsorganisationen wie UN Women. Andererseits gewinnt in den Niederlanden der Rechtsextreme Geert weiterlesen >>

Politisch verwirrt2023-12-19T23:09:46+01:00

Schock zum Schulstart

2023-11-10T14:49:39+01:00

Dass die Umgestaltung der Außenflächen des Schulcampus von Volksschule, Mittelschule, Sonderschule und Hort in den Sommerferien anstanden, wusste ich. Auch, dass geplant war, die Sandkiste vom Platz vor dem Hort nach hinten unter die große Eiche zu verlegen, war uns bekannt. Dass dieser Platz renoviert werden musste, weil das Wasser bei Regen schlecht abfließen konnte, war auch keine Neuheit. ABER: Jede neue Versiegelung des Bodens muss in Zeiten von Klimawandel und Hitzerekorden unbedingt unterlassen werden, damit die Bildung von Hitzeinseln vermieden wird und das Wasser - wenn es denn mal kommt, im Boden versickern und den umliegenden Pflanzen zur Verfügung weiterlesen >>

Schock zum Schulstart2023-11-10T14:49:39+01:00

Wie, da geht noch mehr rein?

2023-11-10T14:56:03+01:00

Vor einigen Jahren wurden bei „Wetten dass!“ 18 (!) Personen in einen Smart gepfercht. „Wie soll das funktionieren?“ denk ich mir schon bei der 9. Person, aber immer wird irgendwo wieder eine kleine Luke frei und ein Körper verschwindet im Kleinwagen. Am Schluss noch den Kofferraum zugedrückt und 10 Sekunden ausgeharrt. Diese Wette wurde gewonnen und irgendwie erinnert sie mich an meinen Arbeitsplatz – die Volksschule Purkersdorf. Sie ist die größte Volksschule in Niederösterreich. Wir haben 417 Schüler und in 19 Klassen. Inkludiert eine 4-stufige inklusive Mehrstufenklasse und eine inklusive 1. Klasse. Schüler*innen Klassen Schulen Hortgruppen Schulhof 3 weiterlesen >>

Wie, da geht noch mehr rein?2023-11-10T14:56:03+01:00

Man stelle sich nur vor

2023-11-10T14:42:01+01:00

Kinder gehen oder rollern lachend und schwatzend in kleinen Gruppen gemütlich und gefahrlos in der Fußgängerzone zur Schule. Seit die vielen parkenden Autos verschwunden sind, haben sie genug Platz und Sicht, um sicher und selbstständig zur Schule zu kommen. Viele kommen allein, einige werden von Papa oder Mama begleitet. Auf der Tribüne vor der Volksschule kann man noch ein bisschen verweilen, bis die Schulglocke läutet und die Kinder im Schulhaus verschwinden. Einige der Volksschulkinder haben schon den Fahrradführerschein und kommen mit dem Fahrrad, das sie sicher und trocken am geräumigen und dafür vorgesehenen Rad-Parkplatz anhängen können. Im schattigen Parklet sitzen weiterlesen >>

Man stelle sich nur vor2023-11-10T14:42:01+01:00

Ich wünschte, ich müsste nicht wählen …

2023-11-10T14:58:05+01:00

Kurz vor der Landtagswahl in NÖ erreicht mich ein Sondernewsletter von www.fairändern.at , einer Lebensschutz-Organisation, deren Anliegen ich als Christin und Mitglied einer Freikirche grundsätzlich unterstütze. Ich wurde darüber informiert, dass #fairändern die Parteien und Landtagsabgeordneten zu ihren Anliegen befragt hat. (Details zur Befragung findest du hier). Sie wollen keine Wahlempfehlung abgeben, aber ermutigen, eine Vorzugsstimme derjenigen Person zu geben, die die abgefragten Punkte positiv beantwortet hat. Eine kurze Analyse dieser Tabelle bringt mich ins Grübeln. Eine Partei (NEOS) hat gar nicht geantwortet, eine Partei (ÖVP) wollte differenzieren und hat nicht in einfachen Ja/Nein Kategorien geantwortet. Ein überwiegender Teil weiterlesen >>

Ich wünschte, ich müsste nicht wählen …2023-11-10T14:58:05+01:00

Klimt und Klima – was haben sie miteinander zu tun?

2023-11-10T15:03:26+01:00

Am 15. November 2022 überschütten Klimaaktivisten das Bild „Tod und Leben“ von Gustav Klimt im Leopold Museum mit einer schwarzen, öligen Flüssigkeit. Was wollen die Aktivisten damit erreichen? Man schüttelt doch bloß den Kopf über sie! Was hat Klimt mit dem Klima zu tun?

Klimt und Klima – was haben sie miteinander zu tun?2023-11-10T15:03:26+01:00

Parkraumbewirtschaftung – wie Purkersdorf eine Jahrhundertchance verpasst

2023-11-10T15:13:50+01:00

Aus einem Gespräch mit meiner Mutter, die an der Peripherie von Purkersdorf wohnt: „Das ist jetzt ein Problem mit Parkplätzen im Zentrum.“ – „Seit wann ist das so schlimm? Hängt das mit dem Parkpickerl in Wien zusammen?“ – „Ja, jetzt ist die Situation noch schlimmer geworden.“ Seit Monaten wissen wir, dass Wien das flächendeckende Parkpickerl einführen wird. Aus diesem Grund wurde eine Arbeitsgruppe „Parkraummanagement“ eingesetzt, bestehend aus Mitgliedern aller Parteien. Unter der Leitung von Reinhardt Seliger (NEOS) trafen wir uns regelmäßig, um ein Konzept zu erarbeiten, das die Folgen der Wiener Entwicklungen abfedern sollte. Verschiedene Lösungen in anderen Städten weiterlesen >>

Parkraumbewirtschaftung – wie Purkersdorf eine Jahrhundertchance verpasst2023-11-10T15:13:50+01:00

Stellungnahme zum ÖROP

2022-09-17T11:36:13+02:00

Bei der Überarbeitung des Örtlichen Raumordnungsprogrammes wurde die Chance verpasst, ein umfassendes, mutiges und auf die akuten Probleme (insbesondere den Klimawandel) eingehendes Programm für die nächsten 10 bis 15 Jahre zu entwickeln. Zwar sind im Örtlichen Entwicklungskonzept und im Verkehrskonzept ambitionierte Leitsätze und Ideen enthalten, daraus wurden aber nur einzelne unmittelbare Maßnahmen oder konkrete Handlungsschritte mit klaren Umsetzungszeitpunkten abgeleitet.

Stellungnahme zum ÖROP2022-09-17T11:36:13+02:00

Sonja Wunderli

2024-02-21T18:52:15+01:00

SONJA WUNDERLI Bedachter Ruhepol "Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, findet Gründe" Sonja Wunderli Politische Zuständigkeiten Gemeinderätin Mitglied im Ausschuss 3 Frauen – Soziales – Gesundheit Mitglied im Ausschuss 6 Familie – Jugend – Sport – Vereine Mitglied im Ausschuss 9 Schulen – Bildungswesen - Digitalisierung Ganz persönlich Welche Eigenschaften schätzen Sie bei einem Menschen am meisten? Gelassenheit, Aufmerksamkeit und Präsenz, optimistische Grundhaltung, die Fähigkeit, Dinge von verschiedenen Seiten her zu betrachten. weiterlesen >>

Sonja Wunderli2024-02-21T18:52:15+01:00
Nach oben